Taylor Swift und Andrew Lloyd veröffentlichen ihren Original-Song „Beautiful Ghosts“ zu CATS – Weihnachten im Kino

Feed Doesn't exists

heute veröffentlichen Superstar Taylor Swift und der legendäre Komponist Andrew Lloyd Webber ihren neuen Original-Song zur Film-Adaption des gleichnamigen Musicals CATS, die ab dem 25. Dezember 2019 in die Kinos kommt. Der gefühlvolle Song „Beautiful Ghosts“ ist ab sofort erhältlich und kann über alle digitalen Kanäle gestreamt und heruntergeladen werden.

Mit CATS startet am 25. Dezember 2019 Tom Hoopers atemberaubende Adaption von Andrew Lloyd Webbers gleichnamigen, bahnbrechenden Musical in den deutschen Kinos. Zum herausragenden Ensemble gehören James Corden, Judi Dench, Jason Derulo, Idris Elba, Jennifer Hudson, Ian McKellen, Taylor Swift, Rebel Wilson und Primaballerina Francesca Hayward, Solotänzerin des Londoner Royal Ballet, in ihrer ersten Kinorolle.

Im Film wird „Beautiful Ghosts“ von Francesca Hayward performt, die die Rolle der Victoria übernimmt. Im Abspann wird die Version von Taylor Swift zu hören sein, die im Film Bombalurina verkörpert.

Erfahren Sie mehr über die Entstehung des Songs in unserer Featurette „Beautiful Ghosts“, in der Taylor Swift, Andrew Lloyd Webber und Tom Hooper über ihre Zusammenarbeit sprechen.

„Cats“ gehört zu den erfolgreichsten Musicals, die jemals auf den legendären Bühnen des Londoner West End und am Broadway gelaufen sind und schrieb mit unvergesslichen Songs wie „Memory“ Musikgeschichte. Daher waren Andrew Lloyd Webber, Taylor Swift und die Filmmacher begeistert von der Idee, einen neuen Song für die Filmadaption von CATS zu schaffen.

Andrew Lloyd Webber erkannte die Möglichkeit, einen neuen, unverwechselbaren Song für Victoria zu kreieren, deren Rolle im Film größer ausfällt als im Musical. „Als ich das Drehbuch zum ersten Mal las, dachte ich sofort: ‚Wir brauchen einen Song für Victoria‘“. „Beautiful Ghosts“, so Webber, „ist nun ein unglaublich wichtiger und zentraler Teil des Films.“

Für Regisseur Tom Hooper hat der Song selbst seine größten Erwartungen übertroffen. „Ich konnte kaum glauben, wie unglaublich schön Taylors Text geschrieben war“, so Hooper. „Da kam jemand mitten in den Film eingestiegen – der sich zu dem Zeitpunkt noch im Entstehungsprozess befand – und hatte ein tiefgreifendes Verständnis von der Welt, die wir erschaffen wollten. Das war wirklich überwältigend.“

Zum Film:

Andrew Lloyd Webbers weltweiter Musicalerfolg „Cats“ brach alle Rekorde – nun erschafft der oscarprämierte Regisseur Tom Hooper (The King’s Speech – Die Rede des KönigsLes MisérablesThe Danish Girl) mit CATS ein bahnbrechendes Kino-Event, das neue cinematografische Maßstäbe setzt.

Zum herausragenden Ensemble von CATSgehören James Corden, Judi Dench, Jason Derulo, Idris Elba, Jennifer Hudson, Ian McKellen, Taylor Swift, Rebel Wilson und Primaballerina Francesca Hayward, Solotänzerin des Londoner Royal Ballet, in ihrer ersten Kinorolle.

Der Film verbindet Lloyd Webbers unvergleichliche Musik mit einem spektakulären Produktionsdesign, atemberaubender neuer Technologie und unterschiedlichen Tanzstilen zu einem Musical-Ereignis einer ganz neuen Generation. Unter der Leitung des vielfach preisgekrönten Choreografen Andy Blankenbuehler („Hamilton“, „In the Heights“) zeigt ein Weltklasse-Ensemble von Tänzern klassisches Ballett und zeitgenössischen Tanz, Hip- Hop und Jazz Dance, Streetdance und Stepptanz.

Universal Pictures präsentiert eine Produktion von Working Title Films in Zusammenarbeit mit Monumental Pictures und The Really Useful Group. Als Produzenten zeichnen Debra Hayward, Tim Bevan, Eric Fellner und Tom Hooper verantwortlich. Hooper und Lee Hall (Billy Elliot – I Will DanceRocketman) haben T. S. Eliots „Old Possums Katzenbuch“ und Andrew Lloyd Webbers Musical für die große Leinwand adaptiert. Ausführende Produzenten sind Andrew Lloyd Webber, Steven Spielberg, Angela Morrison und Jo Burn.

„Cats“ gehört zu den erfolgreichsten Musicals, die jemals auf den legendären Bühnen des Londoner West End und am Broadway gelaufen sind. Premiere hatte „Cats“ 1981 am New London Theatre – mit einer Laufzeit von 21 Jahren am Stück und fast 9.000 Vorstellungen brach es alle Rekorde und schrieb Theatergeschichte. Die Broadway-Produktion wurde 1983 mit insgesamt sieben Tony Awards prämiert, unter anderem als bestes Musical. Am Broadway lief „Cats“ 18 Jahre lang und wurde weltweit adaptiert, unter anderem auch in Hamburg, wo die Produktion fast 15 Jahre lang zu sehen war. Seit der Premiere 1981 ist „Cats“ kontinuierlich auf der ganzen Welt aufgeführt worden. Nach neuestem Stand haben 81 Millionen Zuschauer in 50 Ländern und in 19 verschiedenen Sprachen das Musical gesehen und so zu einer der erfolgreichsten Bühnenshows aller Zeiten gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.