Gestern Nacht hatte ich mir spontan vorgenommen einen Film zu gucken, den ich bestimmt seit Mitte der 80er nicht mehr gesehen habe: Walt Disneys „Das Schwarze Loch“. „Damals“ lief der Film oft in der ARD, da das erste zu der Zeit ein großes Paket mit Disney Realfilmen erworbene hatte, u.a. „Mary Poppins“, „Elliot, das Schmunzelmonster“, usw.


Ich muss gestehen dass ich „The Black Hole“ – als damals ca. 12jähriger „Star Wars“ fan – nie wirklich gut fand. Eher dröge und langsam. Nur der geniale Soundtrack von John Barry war über die Jahre stets ein treuer Begleiter.

John Barry’s Score

Bei vielen Filmen passiert es oft, dass ein „nochmaliges“ gucken in der Gegenwart, einen Filmen aufwerten oder auch verschlimmern kann. Erst vor ein paar Tagen ist letzteres mit Stephen Sommers „The Mummy“ (1999) bei mir passiert. Ich wollte die Mumie Filme vor dem Start des neuen Films gucken. Ich war schon seit damals ein Fan der beiden Sommers Filme, aber diesmal fand ich den ersten ein wenig schwächer als damals („The Mummy returns“, den ich schon immer noch besser fand, hat jedoch nichts n Charme verloren.)

Zurück zu „The Black Hole“ und der Aussage, dass ich ihn gestern Nacht viel besser fand als früher. Vielleicht lag es daran dass ich ihn noch nie unsynchronisiert gesehen habe und dann auch noch diesmal mit dem Beamer auf der Leinwand. Jedenfalls gewann der Film eher dicht die Realisierung, meinerseits, dass es eher die Struktur eines Horrorfilms hat: eine Gruppe von Leuten, kommen in eine Art Spukschloss (im All) und werden langsam vom Besitzer dezimiert. Hier kommt noch die äußere Bedrohung hinzu und schon ist es ein perfekter – weil auch mit 90 Minuten – ziemlicher kurzer Spannungsfilm im Science Fiction Gewand.

Das einzige was wie früher nicht wirklich funktioniert sind alle Charaktere- wir lernen nicht wirklich jemanden von unseren Helden kennen um sich wirklich Sorgen um sie zu machen. Maximilian Schell ist ganz gut als Cartoon-artiger Bond Bösewicht, aber von der Crew ist keiner wirklich „lebendig“.

Aber wie ich bereits sagte, es ist wie in einem „contained Horror thriller“ (das sind die die nur an einem Ort spielen) und dann passt das auch mit den Charakteren.

Fazit: der Film hat mir persönlich diesmal viel besser gefallen als damals. Und obwohl ich am Schluss merkte dass er mir damals nicht sonderlich gefallen hatte weil wir nicht wirklich lange im schwarzen Loch waren, habe ich mir auch diesmal erhofft dass wir mehr davon sehen.

Gut das wenigstens die Phantasie noch gut mitspielt.

THE BLACK HOLE Trailer

„The Black Hole“ von Gary Nelson.

Keine Blu-ray erhältlich und die DVD scheint auch sehr rar zu sein.

2 Wochenvor
Batman-Online.com

#filmmaker #TimBurton
BATMAN RETURNS (1992)
Blast from the past!

Blast from the past

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
SCI-FI NERD – The Time Machine (1960): A Timeless Classic From The Mind of H.G. Wells

#filmmaker #GeorgePal #TheTimeMachine

Sci-Fi Nerd: Commentary, reflection, and accolades from a fan's point of view on all things sci-fi and fantasy. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ A story of true love and friendship tha

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
FGN Inc.

#filmmaker #StevenSpielberg
RAIDERS OF THE LOST ARK (1981)
Masters at work!!!

RAIDERS OF THE LOST ARK - Floorplan Animatic

The longest shot in "Raiders of the Lost Ark" runs 94 seconds. It's a masterclass in camera movement, framing, staging, lighting, set design, wardrobe ... Sehen Sie mehr

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
Learn How Legendary Filmmaker David Fincher Tracks His Characters

#filmmaker #DavidFincher

Through clever tracking, panning, and tilting, David Fincher immerses his audiences by crafting characters like no other working director.

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
Darren Aronofsky: ‘Keeping Audiences on the Edge of Their Seat Is Our Job, Especially in Today’s World’ – Toolkit Podcast

#filmmaker #DarrenAronofsky
MOTHER (2017)
#podcast

Ep. 47: The "mother!" director talks about the careful planning that went into making this year's most raw film.

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
Go Behind the Scenes on the 1975 Set of Scorsese’s “Taxi Driver”

#filmmaker #MartinScorsese #TaxiDriver

Here‘s Arthur Bell‘s classic account of the making of a masterpiece

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
Fans of Robert Zemeckis

#happynewyear! 2018 it is!!
And what’s the most perfect way to start the new year #uplifting and #optimistic? By watching #RobertZemeckis THE WALK, my favorite movie of the last couple of years!!

#happynewyear! 2018 it is!!
And what’s the most perfect way to start the new year #uplifting and #optimistic? By watching #RobertZemeckis THE WALK, my favorite movie of the last couple of years!!

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
Fotos von Greekgeek's Filmmakers Beitrag

#screenwriter #KonstantinGeorgiou
C.L.E.A.N. (2018)
Guys, I forgot to mention that my screenplay for the mystery-thriller CLEAN finished principal photography a couple of days ago. Follow the project ... Sehen Sie mehr

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
IMDb

2017 was a great #movie year!!!
Give us your favorite movies (up to 10 titles), your disappointments (up to 5) and the neutral ones, the “it was okay” ones!

What a year. (via Screen Junkies)

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Wochenvor
‘The Lost World’ turns 20: Animation director Randal M. Dutra reflects on those early days of the digital age

#Filmmaker #StevenSpielberg Creating Rexie's (lost) world, 20 years ago...

How Steven Spielberg came to adopt CGI dinosaurs for 1993’s Jurassic Park is an often-told story, including in several interviews I’ve done recently. Ultimately, the move from stop-motion to …

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
« 5 of 70 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.