Gestern Nacht hatte ich mir spontan vorgenommen einen Film zu gucken, den ich bestimmt seit Mitte der 80er nicht mehr gesehen habe: Walt Disneys „Das Schwarze Loch“. „Damals“ lief der Film oft in der ARD, da das erste zu der Zeit ein großes Paket mit Disney Realfilmen erworbene hatte, u.a. „Mary Poppins“, „Elliot, das Schmunzelmonster“, usw.


Ich muss gestehen dass ich „The Black Hole“ – als damals ca. 12jähriger „Star Wars“ fan – nie wirklich gut fand. Eher dröge und langsam. Nur der geniale Soundtrack von John Barry war über die Jahre stets ein treuer Begleiter.

John Barry’s Score

Bei vielen Filmen passiert es oft, dass ein „nochmaliges“ gucken in der Gegenwart, einen Filmen aufwerten oder auch verschlimmern kann. Erst vor ein paar Tagen ist letzteres mit Stephen Sommers „The Mummy“ (1999) bei mir passiert. Ich wollte die Mumie Filme vor dem Start des neuen Films gucken. Ich war schon seit damals ein Fan der beiden Sommers Filme, aber diesmal fand ich den ersten ein wenig schwächer als damals („The Mummy returns“, den ich schon immer noch besser fand, hat jedoch nichts n Charme verloren.)

Zurück zu „The Black Hole“ und der Aussage, dass ich ihn gestern Nacht viel besser fand als früher. Vielleicht lag es daran dass ich ihn noch nie unsynchronisiert gesehen habe und dann auch noch diesmal mit dem Beamer auf der Leinwand. Jedenfalls gewann der Film eher dicht die Realisierung, meinerseits, dass es eher die Struktur eines Horrorfilms hat: eine Gruppe von Leuten, kommen in eine Art Spukschloss (im All) und werden langsam vom Besitzer dezimiert. Hier kommt noch die äußere Bedrohung hinzu und schon ist es ein perfekter – weil auch mit 90 Minuten – ziemlicher kurzer Spannungsfilm im Science Fiction Gewand.

Das einzige was wie früher nicht wirklich funktioniert sind alle Charaktere- wir lernen nicht wirklich jemanden von unseren Helden kennen um sich wirklich Sorgen um sie zu machen. Maximilian Schell ist ganz gut als Cartoon-artiger Bond Bösewicht, aber von der Crew ist keiner wirklich „lebendig“.

Aber wie ich bereits sagte, es ist wie in einem „contained Horror thriller“ (das sind die die nur an einem Ort spielen) und dann passt das auch mit den Charakteren.

Fazit: der Film hat mir persönlich diesmal viel besser gefallen als damals. Und obwohl ich am Schluss merkte dass er mir damals nicht sonderlich gefallen hatte weil wir nicht wirklich lange im schwarzen Loch waren, habe ich mir auch diesmal erhofft dass wir mehr davon sehen.

Gut das wenigstens die Phantasie noch gut mitspielt.

THE BLACK HOLE Trailer

„The Black Hole“ von Gary Nelson.

Keine Blu-ray erhältlich und die DVD scheint auch sehr rar zu sein.

1 Tagvor
You'll Never See 'Who Framed Roger Rabbit' the Same Way After This Video

#filmmaker #RobertZemeckis

Robert Zemeckis has been hit or miss for almost two decades. But in the eighties, he was on fire. Along with Back to the Future, Who Framed Roger Rabbit is just one of those movies that remains great ... Sehen Sie mehr

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Tagevor
Star Wars

#filmmaker #RonHoward
SOLO (2018)
#starwars #solo #hansolo

One crew. One shot. See Solo: A Star Wars Story, in theaters May 25.

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
2 Tagevor
Variety

#filmmaker #JamesCameron
AVATAR - THE TERMINATOR

James Cameron said he'd like the next five Avatar films to have a The Godfather-esque family saga aspect to them

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
3 Tagevor
Married to the Enemy: The Pathological Obsession Beneath Michael Cimino’s ‘Year of the Dragon’ • Cinephilia & Beyond

#filmmaker #MichaelCimino #YearOfTheDragon

No-one does excess quite like Michael Cimino, director of Heaven’s Gate and The Deer Hunter. And when you factor in a co-writing credit by Oliver...

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
4 Tagevor
Steven Spielberg: Magician of the Movies

#filmmaker #StevenSpielberg
INDIANA JONES AND THE TEMPLE OF DOOM (1984)

Awesome Poster by https://jjportnoy.deviantart.com/

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
4 Tagevor
Steven Spielberg: Magician of the Movies

#filmmaker #WilliamDear #BigfootAndTheHendersons

German Lobby-Stills (Abreiβposter) directed by William Dear/Steven Spielberg: executive producer (uncredited)

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
5 Tagevor
PFF 25: A Red Carpet Chat with Damien Chazelle Director of La La Land [Interview]

#filmmaker #DamienChazelle

There wasn’t a more fitting film for the opening night of the Philadelphia Film Festival than Damien Chazelle’s love letter to the musical La La Land starring Emma Watson and Ryan Gosling. The ... Sehen Sie mehr

LIKE
LOVE
HAHA
WOW
SAD
ANGRY
« 1 of 98 »